Über das Jahr 2003 gibt es diese Zusammenfassung unserer Ferragosto-Tour und eine Tourbeschreibung zum Sonnjoch

Das Jahr 2003 war durch einige Änderungen in der Web-Aufbereitung unserer Bergtouren gekennzeichnet. Wir hatten weniger Zeit investiert, weil wir die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Blick_ins_TalMechanismen, wie man so etwas macht, ganz gut kannten. Aber alles fließt und entwickelt sich weiter und heute ist wieder vieles ganz anders. Damals hatten wir uns darauf verlassen, dass unser Bergfreund Martinseine Bilder ebenfalls auf seiner Webpräsenz anbietet und so hatten wir darauf verzichtet, sie entsprechend auf zu bereiten. Er hat die Pflege seiner eigenen Webpräsenz aber inzwischen aufgegeben. Wir haben das Design unserer Webpräsenz mehrfach angepasst und auf das CMS Joomla! und die Erweiterung JoomGallery umgestellt, wenige Aktualisierungen vorgenommen und den Inhalt der Seite von damals aber im Wesentlichen bei behalten. Auch haben wir eine Auswahl von 32 Bildern wieder eingebunden, denn wir haben noch eine CD mit älteren Bildern gefunden. Wer mehr über unsere Umstellungsaktivitäten erfahren will, sei links auf das Menü Über unsere Webpräsenz verwiesen.

Vor Ferragosto gab es auch in diesem Jahr für uns wenig Gelegenheit zum Trainieren. Nur 2 x waren wir vorher in den Bergen, Ende Juni mit Tini und Tia (die uns aus Anlaß von Danielas und Karstens Hochzeit besuchten) auf dem Jochberg und dann auf dem Sonnjoch. Elfie - und vor allem Martin, waren da wesentlich eifriger.  

Unsere Ferragosto-Tour führte in diesem Jahr in die Hohen Tauern (offizielle Web-Site vom Nationalpark) und wir haben einige interessante Links eingebunden. Hier eine kurze Beschreibung unserer Tour, wo wir auf einem Teil des Venediger-Höhenweges wandelten. In diesem Jahr waren wir zu sechst, Gerda und Martin, Elfie, Gabi G. und wir beide.  

Donnerstag, 14. August    

Fahrt mit dem Auto in das Virgental über Matrei nach Hinterbichl/Ströden, dort Aufstieg zur Essener- und Rostocker-Hütte (2.208 m).  

Freitag, 15. August   

Im Regen sind wir über das Rostocker Eck (2.749 m - eine private Web-Site von Tom und Mike Hofer) und den "Schweriner Weg" zum Türmljoch (2.845 m). Martin hatte noch nicht genug und stieg über den neuen Klettersteig noch auf das Türml (2.845). Anschließend stiegen wir hinab zur Johannis-Hütte (2.121 m - Wikipedia).  

Samstag, 16. August  

Heute ging es zur Zopet-Scharte (2.958 m), Martin wieder als kleine Extraeinlage zur Tulpspitze (3.054 m) und weiter, wieder hinab, zur Eisseehütte (2.530 m) .  

Sonntag, 17. August  

Der Höhepunkt unserer Tour war der Aufstieg zur Weißspitze (3.300 m) mit phantastischem Rundblick und den Blick auf den Großvenediger(aus der privaten Web-Site von Thomas und Kerstin Frank). Den Nachmittag machten wir den Rundweg zum Eissee (2.684 m) und waren abends wieder in der Eisseehütte.  

Montag, 18. August  

Den Abschluss unserer Tour bildete der Abstieg nach Prägraten (1.303 m), die Heimfahrt war abenteuerlich mit starkem Gewitter und Hagelschauer.  

Hier noch eine nette, private Web-Site von Peter M. Feißt, die gut zum Thema passt.

Zum SeitenanfangHomebutton